Kontakt

So fühlt sich Zuhause an – mit Stiebel Eltron

Zukunftssicher und umwelt­freund­lich heizen, küh­len und lüften

Zuhause ist Sicher­heit, Geborgen­heit und Kom­fort. Die richtige Haus­technik sorgt dafür, dass das auch so bleibt – und das unter­stützt auch der Staat mit bis zu 45 Prozent der gesam­ten Investitionskosten als Zuschuss. Stiebel Eltron bietet nicht nur die pas­sende Technik für Hei­zung, Warm­wasser und Lüftung, sondern küm­mert sich auch um die erfolg­reiche Antrag­stellung der Förder­gelder.

Stiebel Eltron
STIEBEL ELTRON Lüf­tungs­inte­gral­gerät LWZ 8 CS Prmium
Stiebel Eltron
STIEBEL ELTRON Luft-Wasser-Wärme­pum­pe WPL 25 AC

„Mehr denn je haben wir in den letzten Monaten Zeit zu­hause ver­bracht. Das hat bei vielen Deutschen das Bewusst­sein für die eigenen vier Wände erhöht“, weiß Henning Schulz, Stiebel Eltron-Haus­technik­experte. „Die Menschen wün­schen sich vor allem Wohn­komfort und Zu­kunfts­sicher­heit mit um­welt­freund­lichen Lösungen.“

„Rund 80 Prozent der Energie­ver­brauchs im Haus­halt gehen auf Kosten der Hei­zungs­anlage“, so Schulz. „Das be­deutet: hier ist der größte Hebel, um im Gebäude klima­freund­licher zu werden. Die Wärmepumpe ist dafür das Mittel der Wahl – um 10 Kilo­watt­stun­den Heiz­wärme bereit­zustellen, benö­tigt sie in der Regel nur 2 bis 3 Kilo­watt­stunden Strom. Und das schönste: Die CO2-Em­mis­sionen lie­gen vor Ort bei Null.“ Eine Wärme­pumpe spare so über vier Tonnen CO2 pro Jahr im Ver­gleich zu einer fossilen Hei­zung. Das ent­spricht mehr als 20.000 gefah­renen Kilo­metern mit einem PKW.

Wärmepumpen­heizung in der Sanierung

Die Luft-Wasser-Wärme­pumpe WPL 25 AC wird im Außen­bereich auf­gestellt und ist ein Klassiker in Sachen Moder­nisierung mit der Wärme­pumpe. Im Austausch gegen eine Öl- oder Gasheizung spielt sie ihre Vorteile aus. „Auch im Alt­bau ist ener­gie­effizientes Hei­zen mög­lich. Dazu muss nicht zwangs­läufig eine Fußboden­heizung vor­han­den sein oder Wände und Dach bereits neu gedämmt sein. Das sind schlicht weit ver­breitete Vor­urteile, mehr nicht. Die Wärme­pumpe WPL 25 ist der optimale Heiz­wärme­erzeuger im Alt­bau“, erklärt Schulz. Ein Wechsel auf die umwelt­freund­liche Heizung kann sich in Zu­kunft umso mehr auszahlen: Die CO2-Ab­gabe steigt bis 2025 voraus­sichtlich um rund 120 Prozent – das wird sich auf die Energie­preise bei Öl und Gas massiv niederschlagen.

Intelligente Haus­technik­kombi­nation für den Neu­bau

Im Neubau ist in Sachen Haus­technik neben der Wärme­pumpe zusätzlich eine kon­trollierte Lüftungs­anlage längst Standard. Intelligent kom­biniert können die beiden Systeme sogar noch effi­zienter arbeiten: „Unsere Neubau-Lösung, das Lüftungs­integral­gerät LWZ 8 CS Premium, ist den Spitz­namen ‚Eier­legende-Woll­mich-Sau‘ würdig“, meint der Experte. „Das Gerät kom­biniert die Funk­tionen heizen, kühlen, lüften und Warm­wasser­bereitung bei einer Auf­stell­fläche von nur etwas mehr als einem Quadrat­meter.“

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Elektro GmbH & Co. KG